Smart repair

Es gibt zahlreiche kleinere Schäden rund um das Auto, die zum Reparieren einfach nicht lohnen. Allerdings beeinflussen sie sehr wohl den Wert eines Fahrzeugs. So konnte sich in den letzten Jahren immer mehr ein Instandsetzungs- und Reparaturverfahren etablieren, die wirtschaftlich sinnvoll bleibt und zahlreiche Schadensbilder vollständig behebt.

Wie so oft, ist aber bei diesen Smart-Repair-Methoden die Qualität des ausführenden Betriebes von entscheidender Bedeutung. In Berlin und Brandenburg bieten wir Ihnen sämtliche Smart-Repair-Techniken in hoher Qualität bei einem attraktiven Preis, den man bei dieser Reparaturtechnik erwartet – ohne, dass Sie sich auf Experimente mit einem für Sie unbekannten Anbieter einlassen müssten.

Die Ursprünge von Smart Repair

Smart-Repair ist eng verwandt mit der Fahrzeugaufbereitung. So wird bei Aufbereiten von Autos auch oft auf verschiedene Smart-Repair-Techniken zurückgegriffen. Smart Repair – cleveres Reparieren – umschreibt dabei ein Konzept, welches erst durch die enormen Fortschritte in der Materialentwicklung möglich wurde.

Vornehmlich davon betroffen sind Kunststoffprodukte. Denn zu einem großen Teil werden für Smart Repair unterschiedliche Kunstfasern, aber auch Flüssigkunststoff, eingesetzt. Dazu kam eine innovative Werkzeug- und Hilfsmittelentwicklung, um diese modernen Materialien tatsächlich effizient einsetzen zu können.

Die unterschiedlichen Smart-Repair-Techniken

Smart Repair umschreibt dabei verschiedene Reparatur- und Instandsetzungsmethoden, die in sämtlichen Bereichen rund um ein Fahrzeug zu finden sind:

  • Beheben von Beulen und Dellen im Blech (Karosserie)
  • Instandsetzen von Rissen und Löchern in Kunststoffanbauteilen (Exterieur)
  • Lackschäden (Kratzer, matte Stellen, abgeplatzter Lack usw.) reparieren
  • Velours- und Lederschäden beseitigen (Risse, Brandlöcher, abgescheuerte Bereiche usw.)
  • Kunststoffteile instand setzen (Armaturenbrett, Innenverkleidung, Dachhimmel usw.)
  • Dekoreinlagen (beispielsweise Holzeinlagen) ausbessern (Interieur)
  • Risse und Steinschläge in Windschutzscheiben ausbessern
Der Unterschied zwischen Smart Repair und der klassischen Reparatur

Die Besonderheit an Smart Repair ist dabei das Vorgehen zur Instandsetzung. Viele herkömmliche Reparaturmethoden sind deutlich teurer, weil meist ein komplettes Bauteil oder eine Komponente ausgetauscht werden muss. Ein klassisches Beispiel ist hier die Windschutzscheibe.

Bislang musste eine Windschutzscheibe in jedem Fall und bei einem noch so geringen Schadensbild ausgetauscht werden. Das ist natürlich mit entsprechenden Kosten verbunden. Unter bestimmten Voraussetzungen kann eine Windschutzscheibe nun aber mit Smart Repair zu einem Bruchteil der bisherigen Kosten wieder instand gesetzt werden.

Bei der Windschutzscheibe sind das Voraussetzungen wie die nachfolgenden:
  • eine bestimmte Größe der Schadstelle darf nicht überschritten werden
  • der Riss oder der Steinschlag darf nicht im direkten Sichtfeld des Fahrers liegen

Werden diese Voraussetzungen erfüllt, bedient sich Smart Repair eines flüssigen Acrylkunststoffs, der einfach in die Schadstelle gegossen wird. Ähnlich funktionieren auch viele andere Smart-Repair-Techniken im Fahrzeuginnern.

So zeichnen sich viele Einlagen (Edelholz, Alu-Design usw.) dadurch aus, dass sie mit einer dicken Schicht Klarlack oder Acryl eingelassen sind, um das edle Aussehen zusätzlich zu betonen. Kratzer, Risse und gebrochene Oberflächen können mit Smart Repair gut instand gesetzt werden.

Selbst strukturierte Oberflächen können einfach nachgebildet werden

Etwas mehr Aufwand wird bei Kunststoffoberflächen wie von Armaturenbrettern benötigt. Diese haben in der Regel eine sehr spezielle und je nach Modell und Hersteller individuelle Strukturoberfläche. Smart Repair stellt aber auch hier Schablonen zur Verfügung, mit deren Hilfe diese Strukturen kopiert werden können.

Kleine Schäden, bei denen bislang die einzige Möglichkeit das Austauschen des betroffenen Bauteils war, können nun schnell und vor allem effizient behoben werden. Bei einer hochwertigen Ausführung der Smart-Repair-Arbeit ist die eigentliche Schadstelle nach der Instandsetzung in mehr als 90 Prozent aller Reparaturen überhaupt nicht mehr zu finden.

In 10 Prozent der Reparaturen muss man sehr genau hinsehen, um zu erkennen, dass hier ein Schaden war. Auch das wertet natürlich ein Fahrzeug deutlich auf.

Smart Repair bei Velours, Leder und Autoteppichen

Ähnlich wie die bereits beschriebenen Methoden wird auch beim Instandsetzen von Autoteppichen, Velours und Leder vorgegangen. Die Hilfsmaterialien, die für Smart Repair zur Verfügung stehen, bieten auch hier ein reichhaltiges Portfolio an unterschiedlichsten Produkten, mit denen Brandlöcher, Flecken, abgescheuerte Flächen und andere Schadensbilder umfassend behoben werden können.

Wie immer zeichnet sich Smart Repair auch hier durch die attraktiven Konditionen aus. Das Instandsetzen und Reparieren nach Smart-Repair-Techniken erfordert nur einen Bruchteil der Kosten für eine klassische Reparatur der betreffenden Fahrzeugkomponente.

Anforderungen an den ausführenden Betrieb bzw. Mitarbeiter

Wichtig ist aber ebenso, wer die Smart-Repair-Instandsetzung durchführt. Einerseits darf ein Betrieb bestimmte Dienstleitungen nicht hauptsächlich aus dem Grund anbieten, um damit gutes Geld zu verdienen. Als „Basis“ sollte der Handwerker auch eine gewisse Leidenschaft für seine Arbeit mitbringen – nur dann kann er tatsächlich hochwertig und professionell instand setzen.

Leider ist es heute bei vielen Smart-Repair-Techniken auch möglich, diese Dienstleitungen ohne eine entsprechende, gesetzliche Ausbildung anzubieten. Hier sei der Bereich Lackdoktor und Lackschadenreparatur als plastisches Beispiel genannt.

Smart Repair ist in Betrieben mit tiefem Fachwissen ausgesprochen effizient

Mit mehrwöchigen Kursen lässt sich einfach nicht das notwendige Fachwissen aneignen, um solche Arbeiten auf höchstem handwerklichen Niveau durchführen zu können. Beim Herausmassieren von Beulen aus Blech muss der Handwerker die Gefügestruktur der Legierung kennen. Gerade beim Beilackieren oder Spot-Lackieren, also dem Lackieren von kleinsten Flächen auf einer ansonsten gleichmäßig lackierten großen Fläche sind die Anforderungen mit modernen Lacksystemen sehr hoch, um wirklich ein homogenes Lackbild herzustellen.

Smart Repair ist für uns ein noch flexiblerer Service am Kundenfahrzeug

Daher sind Smart-Repair-Techniken in den letzten Jahren auch etwas in Verruf geraten. Jedoch sind es weniger die Techniken – die sind teilweise wirklich innovativ und ausgefeilt. In der Regel ist es das mangelnde Fachwissen schlecht oder gar nicht ausgebildeter Arbeitskräfte, die für eine mangelnde Arbeitsqualität verantwortlich sind.

Für uns als voll und ganz zertifizierte Kfz-Werkstatt (Mechatronik und Mechanik, Karosseriebau, Autolackiererei) war es dagegen nur eine logische und konsequente Erweiterung der Dienstleitungen, die uns Smart Repair für unsere Kunden ermöglicht. Nun sind wir noch flexibler und wir können für jeden Schaden die dafür optimale Instandsetzungstechnik auswählen.

Gerne bereiten wir auch Ihr Fahrzeug mithilfe von Smart Repair professionell und günstig auf

Das bedeutet natürlich auch, dass auch der Kostenumfang immer möglichst limitiert bleibt. Davon profitieren nicht nur unsere Kunden, sondern auch wir – schließlich wird nur ein wirklich zufriedener Kunde zum Stammkunden – und unsere Zahl an Stammkunden wächst seit der Gründung unseres Betriebes vor rund 2 Jahrzehnten kontinuierlich an.

Sicher ist das auch der hohen handwerklichen Qualität geschuldet, die wir von uns selbst verlangen. Gerne können Sie uns jederzeit in unseren Betriebsräumen aufsuchen. Dann begutachten wir Ihr Fahrzeug und können Ihnen schnell mitteilen, ob und welche Smart-Repair-Technik wir bei Ihrem Fahrzeug anwenden können.

Unsere Ansprechpartner

Die Pinguine – wir lieben alle Autos

Sie erreichen Herrn Meraie unter

030 – 5488 3358

Post@Pinguin-Werkstatt.com


Pinguin Mobile Tradition Berlin